Postfach 540 CH-6281 Hochdorf Schweiz

Monatsprogramm November 2020

Carlo Acutis, Modell der Heiligkeit

Beitrag von Regens Martin Rohrer, Chur

Carlo Acutis, der im Jahre 2006 mit nur 15 Jahren in Milano verstarb, wurde am 10. Oktober 2020 in Assisi seliggesprochen. Der Monat November lädt uns mit dem Fest Allerheiligen und Allerseelen ein, an unsere eigene Berufung der Heiligkeit nachzudenken.
Der selige Carlo Acutis beschreibt die Heiligkeit mit den folgenden Worten, die erstaunen: „Die Heiligkeit ist nicht ein Prozess, um etwas hinzuzufügen, sondern um etwas hinweg zu nehmen: weniger das eigene Ich, damit Gott mehr Platz hat.“ Unsere Erfahrung zeigt uns nur zu gut, dass der Hochmut, die Habsucht oder die Unreinheit unser Herz so sehr durchdringen können, dass wir wie gelähmt sind, gemäss dem Evangelium zu leben. Wenn es uns gelingt, diese unguten Dinge zu verlassen, dann erfahren wir die Freiheit, die uns befähigt, in Demut den Weg Gottes zu gehen. Im folgenden Zitat verrät uns Carlo, was er in seinem Gebet besonders von Gott erbat: „Wir müssen in unseren Gebeten nur eines von Gott erbitten: den Willen, wie ein Heiliger zu handeln.“ Die Heiligen wussten, dass ihre Heiligkeit nicht etwas ist, was sie selber erreichen konnten, sondern sie wussten, dass sie Gottes Hilfe brauchen, um treu und beständig auf dem Weg der Tugenden voranzuschreiten. So war auch Carlo jemand, der sich jeden Tag viel Zeit nahm, um im Gebet für sich und seine Mitmenschen zu beten. Carlo nannte auf seiner Webseite wichtige Punkte, die einen befähigen, den Weg der Heiligkeit zu gehen: „Du musst die Heiligkeit aus ganzem Herzen wünschen, und wenn diese Sehnsucht noch nicht in deinem Herzen erwacht ist, musst du den Herrn inständig darum bitten.“ „Wenn es möglich ist, halte einige Momente der eucharistischen Anbetung vor dem Altar, wo Jesus wirklich gegenwärtig ist. Du wirst sehen, wie wunderbar du in der Heiligkeit wachsen kannst.“

Carlo gibt uns Mut, uns heute für den Weg der Heiligkeit zu entscheiden. Er sagt: „Oft sind wir uns nicht bewusst, dass jede Minute, die vergeht, eine Minute weniger ist, um sich zu heiligen. Wir sollen die Zeit nicht vergeuden mit Dingen, die Gott missfallen.“ Wenn man das Leben von Carlo genauer anschaut, dann sieht man, wie er jeden Moment seines täglichen Lebens gut gebrauchen wollte. Es war seine Freude, so zu leben, wie Gott es von uns wünscht. Weitere Zitate und Fotos von Carlo Acutis finden Sie auf den folgenden Webseiten: carlo.stehaufundgeh.ch und carlo-acutis.ch

Verbunden mit dem Segen Gottes, grüsse ich Sie herzlich.

Martin Rohrer, Regens des Priesterseminars St. Luzi in Chur und Programmleiter von Radio Gloria bis 2014

Helfen Sie uns weiterhin mit Ihrer Spende und Ihrem Gebet!

Download (PDF, 1.21MB)