Postfach 540 CH-6281 Hochdorf Schweiz

6. Juni – Pardon, ich bin Christ – von C.S. Lewis (Demo)

11 Uhr / 23 Uhr – Christentum schlechthin ist der Titel, unter dem das Werk des britischen Literaturwissenschaftlers und Schriftstellers C.S. Lewis (1898 – 1963) erstmals in deutscher Sprache erschien. Höchst logisch und mit kraftvoller Bildhaftigkeit begegnet Lewis dem Vorurteil, man müsse den Verstand über Bord werfen, um heute noch Christ zu sein. Der Fontis-Verlag hat von «Pardon, ich bin Christ» von C.S. Lewis ist seit 1977 weit über 180.000 Exemplare verkauft. Wikipedia schreibt: «Das Buch geht zurück auf eine Reihe von Radioansprachen, die Lewis, der erklärte Feind dieses Mediums, 1943 als moralischen Beitrag zum Zweiten Weltkrieg für die BBC hielt. 1944 verweigerte Lewis die Fortsetzung der Vortragsreihe mit der Begründung, er habe nun alles gesagt. Die Mitschriften seiner Vorträge erschienen zunächst in drei Bänden mit den Titeln «The Case for Christianity», «Christian Behaviour» und «Beyond Personality». Erst 1952 wurden sie unter neuem Titel zusammengefasst.

Das Hörbuch, eine wöchentliche Sendereihe auf Radio Gloria, wird gelesen von Philipp Schepmann, seines Zeichens freier Sprecher und Schauspieler für Rundfunk, Bühne und Fernsehen.

Mit freundlicher Sendegenehmigung von Fontis Verlag, Steinentorstrasse 23, CH-4010 Basel. Tel: +41 61 295 60 00, E-mail info@fontis.ch, Webseite https://www.fontis-verlag.com