Postfach 540 CH-6281 Hochdorf Schweiz

2. Juli – Fest Mariä Heimsuchung

Jährlich am 2. Juli begeht die Kirche das Fest Mariä Heimsuchung (auch Maria Heimsuchung, auf lateinisch: Visitatio Mariae), an dem in besonderer Weise einer Episode aus dem Lukasevangelium (LK 1,39) gedacht wird, als Maria ihre Verwandte Elisabeth besucht.

Dieses Marienfest hat seinen Ursprung bereits im Mittelalter. So wurde es im Jahr 1263 vom Ordensgeneral der Franziskaner, dem heiligen Bonaventura, für seinen Orden eingeführt. Der 2. Juli hängt mit dem Geburtsfest Johannes des Täufers zusammen, dessen Oktav es bildet. Infolge des schnellen Wachstums des Franziskanerordens verbreitete sich das Fest in der gesamten Westkirche. Unter Papst Pius V. wurde der Festtag offiziell um die Jahre 1568/70 für den 2. Juli in den römischen Kalender aufgenommen.

Unsere Highlights des Tages:

10 Uhr – Maria Heimsuchung – Eine Hinführung zum Fest vom Franziskaner Pater Gottfried Egger

13 Uhr – Musikmagazin zum Marienfest mit Simon Dach

16.30 Uhr – Maria, Pforte zur neuen Hoffnung – Pfr. Winfried Abel

Wir laden Sie zu diesen Sendungen herzlich ein!